Am 10.03.2018 fand im Sängerheim die Jahreshauptversammlung des Kleintierzuchtvereins Sontheim Z 223 statt. Auf der Tagesordnung standen insbesondere Wahlen für die kommenden 2 Jahre. In ihren Ämtern wurden einstimmig bestätigt Bodo Peter als 2. Vorsitzender und Wilmut Maier als Kassier. Walter Stark ist für weitere 2 Jahre Kassenprüfer.
In einem Rückblick ließ der 1. Vorsitzende Albrecht Walter das vergangene Jahr Revue passieren und berichtete über die Veranstaltungen des Jahres 2017. Neben dem traditionellen Maifest sowie dem Sommerfest fand insbesondere auch ein Vereinsausflug nach Nürnberg statt.
Im Januar gab es die äußerst erfolgreiche Premiere des Glühweinfestes auf dem Vereinsgelände am Hätzenstein. Angedacht ist darüber hinaus, im Laufe des Jahres ein Weißwurstfrühstück für alle Mitglieder des Vereins anzubieten.
Im Rahmen des Kassenberichts konnte Wilmut Maier über geordnete Finanzen des Vereins berichten, so dass auf Antrag von Carola Ludwig die Entlastung einstimmig erfogte. Als aktiver Züchter informierte Wilmut Maier die Mitglieder über zahlreiche Erfolge bei verschiedenen Schauen im vergangenen Jahr. Zu vermelden gab es unter anderem ein Ehrenpreis für Irene Maier bei der offenen Zuchtschau in Massenbach sowie einen 2. Platz bei der Schozachtalschau in Flein. Erfreulich ist, dass mit Lukas Reischle ein neuer Züchter im Verein aktiv ist. Auf Nachfrage aus dem Kreis der Mitglieder teilte Wilmut Maier mit, dass aktuell sämtliche vorhandene Plätze für Hasen auf dem Vereinsgelände belegt sind.
Der Vorsitzende Albrecht Walter nutzte in seinem Schlußwort die Gelegenheit, sich im Namen des Vorstands bei allen Helferinnen und Helfern zu bedanken, die den Verein bei seinen traditionellen Festivitäten regelmäßig tatkräftig unterstützen.

 

Zum ersten Mal fand in diesem Jahr auf dem Vereingelände am Hätzenstein ein Glühweinfest des Kleintierzuchtvereins Z 223 statt. Viele der anwesenden Mitglieder ließen sich bei winterlichen Temperaturen den angebotenen Glühwein schmecken und nutzten die Gelegenheit, über dem offenen Feuer Würste zu grillen.
Der 1. Vorsitzende Albrecht Walter zeigte sich sehr zufrieden mit dem Verlauf der Premiere:
"Wir haben nicht damit gerechnet, dass gleich beim ersten Mal so viele Mitglieder trotz des Winters
den Weg auf unser Vereingelände finden. Das schreit nach einer Wiederholung im kommenden Jahr".
Bis zum Anbruch der Dunkelheit gab es immer wieder ein Kommen und Gehen und am Schluss
konnte auch Kassier Wilmut Maier ein erfolgreiches Fazit ziehen.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen