Liebe Mitglieder und Freunde des Kleintierzuchtvereins Sontheim Z 223,

am Ende eines schwierigen Jahres, in dem wir aufgrund der Corona-Beschränkungen auf all unsere lieb gewonnenen Veranstaltungen verzichten mussten und unser Vereinsleben stark eingeschränkt war, ist es uns ein besonderes Anliegen, Ihnen  friedliche und gesegnete Weihnachten sowie alles Liebe und Gute für das Jahr 2022 zu wünschen. Wir hoffen sehr, dass wir Sie dann auch wieder bei einem der Feste auf unserem Vereinsgelände am Hätzenstein begrüßen dürfen.

Bleiben Sie bis dahin weiterhin gesund.

Herzlichst
Albrecht Walter
1. Vorsitzender

 

Am 04.09.2021 fand auf dem Vereinsgelände am Hätzenstein bei strahlendem Sonnenschein die Jahreshauptversammlung des Kleintierzuchtvereins Sontheim Z 223 statt. Auf der Tagesordnung standen insbesondere die Wahlen des Vorstands. In ihren Ämtern wurden einstimmig für weitere 2 Jahre bestätigt Albrecht Walter als 1. Vorsitzender sowie Wilmut Maier als Kassier. Für ein weiteres Jahr wiedergewählt wurde Bodo Peter als 2. Vorsitzender. Mit einem tosenden Applaus und einem Geschenk des Vorstands verabschiedet wurde Irene Maier als Schriftführerin, die das Amt über 20 Jahre inne hatte und sich nicht mehr zur Wahl stellte. Als ihr Nachfolger als Schriftführer wurde einstimmig Christian Netzlaff gewählt, der das Amt für zunächst ein Jahr übernimmt. Walter Stark wurde für zwei weitere Jahre, Carola Ludwig für ein Jahr als Kassenprüfer gewählt.
In einem Rückblick ließ der 1. Vorsitzende Albrecht Walter die vergangenen zwei Jahre Revue passieren, die vor allem geprägt waren durch die coronabedingten Einschränkungen, denen sowohl das Maifest, als auch das Sommerfest zum Opfer fielen. Angedacht ist in diesem Jahr noch eine Apfel- und Nussernte für die Mitglieder sowie ein Glühweinfest zu Beginn des neuen Jahres. Erfreulicherweise sind auch neue Mitglieder dem Verein beigetreten und der Prozess der Verjüngung gestaltet sich positiv. Dominic Nock informierte über eine geplante Umgestaltung der Grill- und Gerätehütte im Rahmen des vorhandenen Bestands. Die Überlegungen stießen auf breite Zustimmung bei den anwesenden Mitgliedern.
Wilmut Maier berichtete als Kassier über die Finanzen, die trotz des Ausfalls der Feste als Einnahmequelle nach wie vor sehr geordnet sind. Die Kassenprüfer bestätigten die makellose Arbeit des Kassiers, er wurde einstimmig entlastet. Als aktiver Züchter berichtete Wilmut Maier über mehrere Erfolge des Vereins bei Kaninchenschauen.
Bodo Peter informierte als 2. Vorsitzender über zwei neu angesiedelte Bienenvölker auf dem Gelände, die ursprünglich auf der Waldheide und nun in Sontheim ansässig sind.
Zum Abschluss der Jahreshauptversammlung wurde auf dem Gelände gegrillt, es gab vom 1. Vorsitzenden gespendete Würstchen und Schälrippchen aus dem Smoker und  die Anwesenden verbrachten noch einige schöne Stunden auf dem Hätzenstein.
Beim diesjährigen Sommerfest des Kleintierzuchtvereins Z 223 am Sontheimer Hätzenstein spielte Ende Juli der Wettergott Petrus nicht so gut mit, wie in den Vorjahren. Nachdem es am Vormittag noch kräftig geschüttet hatte, ließen sich die zahlreichen Stammgäste jedoch nicht davon abhalten, dem Fest am Nachmittag einen Besuch abzustatten. Und so waren dann doch viele Tische und Bänke wieder gut belegt und die selbst gebackenen Kuchen fanden ihre Abnehmer.
 
Kassier Wilmut Maier wusste im Kreis der Vereinsmitglieder zu berichten, dass zahlreiche Schulklassen in den letzten Wochen vor den Sommerferien im Rahmen des Lernprojektes Elementa das Vereinsgelände am Hätzenstein besucht haben und vom Charme der Anlage begeistert waren.
 
Zum Abschluss des Festes kam dann auch noch die Sonne zum Vorschein und sorgte für einen versöhnlichen Abschluss.

 

 

Unterkategorien

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.